Unsere Themen

Newsletter abonnieren

Zeit für ein Revival?

In den letzten Wochen häufen sich für mich die „Anstöße“ diese Seite wieder zu aktivieren. Nach wie vor zeigen die Zugriffszahlen, dass das Thema hoch relevant ist. Dann kam vor ein paar Wochen eine Anfrage der TAZ, von einer sehr engagierten Journalistin, die das Thema „Abitur selbstorganisiert“  unterstützen möchte und ebenfalls recherchierte, dass es dazu wenig bis kaum Informationen und „öffentliche“ Unterstützung gibt. Den richtig gut gelungen Artikel findet ihr hier: Hochschulreife trotz Schulabbruch: Abi im Alleingang – taz.de.

Jetzt würde mich einfach mal interessieren, wer sich „hier noch so rumtreibt“ ;-), in den Geschichten stöbert, sich vielleicht nach „Rückenstärkung“ und Austausch sehnt? Sich engagieren möchte? Meldet Euch doch mal … ich werde in den nächsten Tagen und Wochen mal wieder öfter ein Auge auf die Seite haben und – spätestens wenn meine Doktorarbeit in trockenen Tüchern ist, was bis Herbst der Fall sein sollte, würde ich hier gerne wieder aktiver werden.

Kleines Update zu mir: Ich bin seit April 2018 als Bildungswissenschaftlerin bei der BKK Akademie für neue Konzepte und Bildungsangebote in der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung zuständig, im Herbst werden hier zwei Pilotklassen der überbetrieblichen Ausbildung mit einem „Inverted-Learning“ Konzept an den Start gehen. Meine Doktorarbeit war im Herbst 2019 „eigentlich“ fertig, Corona und Stress im Job haben „gebremst“, aber inzwischen bin ich wieder dabei noch aktuelle Bezüge und Corona Learnings einzubinden. In den nächsten Wochen muss und wird sie abgabereif sein. Um die Anbindung an meine aktuelle berufliche Tätigkeit zu finden, wurde Sprache (vorher Englisch, jetzt Deutsch) und Titel (neu: Lernende Systeme x.0 – Von Wissenstransfer und Insellösungen zu kooperativen Lernprozessen, Wissensgenerierung und interdisziplinär vernetzten Lernumgebungen)  angepasst und Kontexte erweitert. Aber gerade dabei merke ich, dass „mein Herzens-Thema“, der zweite und dritte Bildungsweg, mir immer noch am Herzen liegt und auch durch die aktuellen Entwicklungen mehr denn je ein wichtiger und viel zu wenig thematisierter Bereich in der gesellschaftlichen Entwicklung und Bildungspolitik ist.

Genug für heute, ich würde mich freuen, wenn hier wieder „Leben in die Bude“ käme :-). Bis ganz bald!!!

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>